Sonntag, 15. Februar 2015

bedroom makeover

...oder - um an das Drama bei der Umgestaltung unseres Home Office anzuknüpfen - es geht auch anders! Denn manchmal bekomme ich bekommen wir sogar ganz ordentlich was hin. Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir nämlich die Sache mit dem Schlafzimmer angepackt.  Und zwar recht erfolgreich, wie ich meine.






Boooaaah, ich hatte diese Röschen und das Rosa und Lindgrün und Laura Ashley-Stoffe soooowas von satt!!! Auch wenn ich vor Jahren für das Fensterkleid im Cottage Look ungrad Geld beim Raumausstatter gelassen hatte, war es jetzt wirklich an der Zeit, sich davon zu verabschieden. Nix für ungut, Laura... aber ich konnt's echt nicht mehr sehen!






Mit der neuen Farbauswahl habe ich dann aber trotzdem eine Weile hin und her überlegt. Ich wusste nur, dass es was völlig anderes werden sollte als dieser rosarote Wahnsinn. Wie war ich denn damals eigentlich drauf, als ich das un-be-dingt haben wollte?!? Na egal... jetzt wollte ich es jedenfalls luftig und leicht und nix mit Blümchen. Ein wenig Küstenambiente sollte einziehen... also ohne den Möwenschiss natürlich... tztztz, wie seid Ihr denn drauf!






Nachdem die Auswahl schließlich getroffen war, bin ich flugs in meine Frollein-Malermeister-Klamotten gehüpft und los gings. Die Schränke konnten wir allerdings unmöglich abbauen und auch das Bett musste bleiben, wo es war. Wie die Äffchen haben wir uns dann an und auf den Möbeln entlang gehangelt und ich - na klar, wer sonst - musste sehen, wie ich mit dem Pinsel in die Lücke zwischen Schrank und Wand komme, damit die sichtbaren Teile der Seitenwände auch was von der neuen Farbe abbekamen.








Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß dabei! Und mit dem Ergebnis sind wir auch heute noch total zufrieden. Wäre auch schlimm, wenn's anders wäre! Und wisst Ihr was... es fühlt sich immer noch ein wenig an wie Urlaub... so als ob man nach einem wundervollen Strandtag zurück ins Ferienhäuschen kommt!!!!!!






Der Raum wirkt jetzt viel frischer, moderner und luftiger als vorher. Und die ganze Umgestaltung hat gerade mal ein Wochenende gedauert... hätte ich schon viiieeel früher machen sollen! Hinterher fragt man sich sowieso meistens, warum man die Sache so lange vor sich hergeschoben hat. Geht Euch das auch manchmal so? 




Auch das Langschläfer-Frühstück im Bett, das ich mir Sonntags gelegentlich gönne, macht jetzt wieder richtig Freude! Sich am späten Vormittag noch in die Kissen zu kuscheln, einen Becher Kaffee in Reichweite, nicht auf die Uhr gucken müssen... diesen Luxus weiß ich echt zu schätzen.






Ich danke Euch auch sehr für Eure liebe Unterstützung und die Tipps zu meinem letzten Post! Und ehrlich gesagt... es hat mich ein bissel erleichtert, dass es teilweise auch bei Euch solche Chaosecken gibt. Das soll mir aber jetzt natürlich nicht als Ausrede dienen, ich WERDE es dieses Jahr angehen, bis zum Sommer sieht es hier im Home Office anders aus... definitiv!!!!!!!!






Das großartige Ergebnis der Aktion Bedroom makeover sollte mich doch jetzt eigentlich beflügeln, endlich mal die Sache mit dem Arbeitszimmer durchzuziehen. Meint Ihr nicht auch? Hey, ich habe da auch tatsächlich schon einen Plan...


Kommentare:

  1. Zuerst dachte ich "die will doch bloß von ihrer Rumpelkammer ablenken" :)
    Hast Glück gehabt, dass Du sie selbst noch erwähnt hast! Aber ein paar mehr Bilder vom Schlafzimmer wären auch ganz schön gewesen, so für nen Gesamteindruck. Jetzt seh ich nur ein paar kleine Fleckchen :D Den Rest will ich auch sehen und nicht nur Deko :))
    Und von dem Plan wüsste ich auch gern ein wenig mehr. Wie soll ich denn sonst kontrollieren ob Du Dich auch daran hältst? ;)
    Wünsche Dir trotzdem noch eine schöne Woche :D
    Liebe Grüße
    【ツ】Knipsa

    AntwortenLöschen
  2. Erneuern - das ist echt wie Urlaub, wenn das Ergebnis fertig ist. Ich frage mich auch immer, warum ich bei manchen Sachen so lange warte. Werde dieses Jahr auch einiges ändern.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Gefällt mir auch viel besser. So zeitlos zurückhaltend und frisch. Lässt sich auch viel besser dekorieren :-)
    Und es ist natürlich einfacher umzusetzen, weil man sich nicht erst durch die Stapel von Dingen wühlen muss, von denen man nicht weiß wohin damit :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,

    na siehst :-) jetzt bist du total motiviert.....

    Meeresstimmung im Schlafzimmer - das haben wir auch :-)) Ich finde es völlig ok, dass man im Laufe der Jahre seinen Geschmack ändert sonst wäre das doch langweilig, oder?
    Sonnig Grüße für heute
    Dani

    AntwortenLöschen
  5. liebe jutta
    ich musste ja schmunzeln da im januar wohl grosse schlafzimmer makeover zeit war :-) zumindest bei dir und mir denn ich hatte es auch satt. allerdings war unser Schlafzimmer bislang maritim und ich wollte es cleaner und vor allem farbunabhängiger. diese entscheidung traf ich allerdings binnen 1 woche ;-) und bereue es garnicht.
    dein schlafzimmer war zuvor ja echt naja sagen wir überladen...soviel rosa und blümchen...jetzt ist es soviel besser und schöner!!!♥♥♥ habt ihr sehr gut gemacht.
    und gibt es was besseres als sich im eigenen schlafzimmer wie im urlaub zu fühlen?
    sei ganz lieb gegrüßt
    sylvi

    AntwortenLöschen