Donnerstag, 19. Juni 2014

summer in the city

Eigentlich sind Ruhe und Entspannung in meiner freien Zeit ja mehr mein Ding, aber an Pfingsten habe ich zur Abwechslung mal Großstadtluft geschnuppert. Und hey... es ist mir erstaunlich gut bekommen, völlig ohne Nebenwirkungen! Na ja, der Geldbeutel hat ein wenig gelitten, aber das ist eine andere Geschichte {harhar} Ich habe mich total lebendig gefühlt, neugierig und entdeckungslustig! Ach ja, und Weltrekordhalter bin ich dabei auch noch geworden. Aber jetzt erstmal ein paar Eindrücke:




Das Pfingstwetterchen war perfekt für einen Citytrip. Draußen fanden sich überall gemütliche Plätzchen für eine kurze Pause. Besonders schön, wenn man dabei einen Blick auf die Spree genießen kann.







Ist unsere Hauptstadt nicht toll?! Ich finde Berlin immer wieder großartig und war nun schon ein paar Mal dort. Langweilig wird's nie und unsere kleinen Traditionen haben wir mittlerweile auch, so gibt's als erstes mal ne feine Currywurst mit einem Gläschen Prosecco. Anschließend wird die Stadt erobert... der Kudamm natürlich, die Museumsinsel, Hackesche Höfe, das Spreeufer... Möglichkeiten gibt es viele, reichlich schöne Ecken auch!




Unser Hotel lag diesmal im Bezirk Charlottenburg... total geniale Lage, wie sich herausgestellt hat! Gleich um die Ecke der Kurfürstendamm mit endlosen Gelegenheiten zum Bummeln, Shoppen, Leute gucken. Außerdem hatten wir nur wenige Schritte bis zur Bahnstation Savigny Platz, von hier aus erreicht man ganz bequem auch entlegenere Ecken der Stadt.




Die Auswahl an Restaurants, kleinen Bars und Cafés ist in Charlottenburg wirklich toll! Abends sind wir immer nochmal um die Häuser gezogen... an diesem sommerlich warmen Pfingstwochenende konnte man bis weit nach Mitternacht draußen sitzen und bei leckeren Tapas oder einem kühlen Aperol Sprizz das Leben genießen. Wenn Ihr wie ich Alt-Berliner Kneipen mögt, hätte ich da noch einen ganz besonderen Tipp für Euch:




Aber bringt ordentlich Appetit mit, die Portionen sind riiieeesig!!!




Zum Schluss noch kurz die Sache mit dem Weltrekord... jaaaa, ich war dabei!!! Und das, obwohl ich solche Menschenansammlungen ja immer ganz gruselig finde {iiihhh} Aber es ging halt um Mario und da mache ich schon mal ne Ausnahme. 




Erfreulicherweise war alles bestens organisiert, so gab es nur das übliche Gedränge vor dem Einlass, ansonsten fand ich es gar nicht so arg von der 800 m langen Schlange vor der Damentoilette mal abgesehen. Das Olympiastadion ist schon sehr beeindruckend... ganz besonders, wenn 57.000 Menschen eine La-Ola-Welle nach der anderen duch die vollbesetzten Reihen fliegen lassen. Bereits das Vorprogramm war genial... u.a. die verrückten Jungs von Madcon, Natascha Bedingfield mit ihrer starken Stimme, die Ehrlich Brothers. Und in der Pause sorgte DJ Bobo für Stimmung. Doch natürlich waren alle nur wegen Mario hier, ist ja wohl klar! Und der war super drauf, hatte ja sozusagen auch ein Heimspiel. Wieso wurde der eigentlich mal zum peinlichsten Berliner gewählt {grübel} Also, ich jedenfalls habe wieder Tränen gelacht...




Unser verlängertes Sommerwochenende in der Stadt hätte schöner nicht sein können! Nachdem wir wieder zu Hause waren, kam es mir allerdings vor, als ob wir in der tiefsten Provinz leben... hier bei uns ist ja mal so gar nix los! Mensch Berlin, wat haste bloß mit mir anjestellt?!




Mittlerweile hat sich in meinem Köpfchen aber wieder alles an Ort und Stelle gerückt. Das ist auch gut so, denn hier Daheim lässt es sich ganz prima leben... und reichlich schöne Ecken gibt es auch bei uns. Eine davon suche ich mir jetzt und lass es mir gut gehen! Habt es schön und bis auf bald mal wieder!


Kommentare:

  1. Jetzt bin ich aber froh, dass du dich zum posten "überwunden" hast :-)
    Es war ein toller Rundgang und du hast ganz andere Ecken besucht als ich dieses Mal.
    Das zweite Foto ist ja herrlich, sieht fast nach Hamburg aus. Das Fleckchen kenne ich noch nicht. Auf dem Kuhdamm war ich auch schon lang nicht mehr, das kommt auf meinen Zettel. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    das sieht nach einer wunderschoenem Wochenende in Berlin aus. Irgendwann komme ich da auch mal hin. Doch jetzt steht erst mal Hamburg fuer ganze drei Tage fuer mich an.
    Liebe Gruesse,
    Ella

    AntwortenLöschen
  3. Juuhuu Jutta..
    Ich muss doch noch mal nerven...hihihi,denn wir haben an dem selben WE Hamburg besucht und da ging es uns genauso,wie dir in Berlin...Lustig...
    Tolle City und immer wieder super schön...
    So, jetzt bin ich aber wieder weg...
    liebe Grüße,
    Sonja :0)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...aber Sonja, DU nervst doch NIIEEE!!! Irgendwie lustig, dass hier alle von HH reden. Da komm ich bestimmt auch nochmal hin, steht auf meiner Liste jedenfalls ziemlich weit oben. lg, Jutta

      Löschen