Mittwoch, 12. Dezember 2012

Mistletoe & Palm Trees

Hallo Ihr Lieben... noch 12 Tage bis Weihnachten! Und wie ich an Euren wunderbar vorweihnachtlichen Posts erkennen kann, freut Ihr Euch am Lichterglanz, herrlichem Plätzchenduft, schneebedeckten Wiesen und Feldern, Weihnachtsmarktbesuchen und seid voller Vorfreude auf die Festtage. So ist es recht...






Doch ich bin reif für die Insel... meine Lieblingsinsel! Ausruhen total ist angesagt, denn ich bin tatsächlich soooooowas von urlaubsreif! Das heißt aber auch, dass ich diesmal {wahrscheinlich} keine Inselnews posten werde. Hmmm, aber vermutlich steht Euch in der Weihnachtszeit eh nicht der Sinn nach Strand und Meer...





Mit einem fröhlichen Winke Winke verabschiede ich mich also für ein Weilchen. Ich wünsche Euch wunderschöne und entspannte Weihnachtstage... macht es Euch fein und habt eine gute Zeit!



Samstag, 8. Dezember 2012

Yummy Christmas Cookies

Also, Ihr Lieben... irgendwie hatte ich letztes Jahr im Dezember mehr Zeit. Viel mehr. Es muss wohl so gewesen sein. Denn wie hätte ich sonst meinen virtuellen Adventskalender umsetzen können {grübel} In diesem Jahr ist es jedenfalls anders und für manche Dinge bleibt diesmal einfach keine Zeit. Aber zum Verwöhnen schon... und da gehören in der Weihnachtszeit leckere {selbst gebackene} Plätzchen für mich unbedingt dazu!

Dieses phantastische Plätzchen-Rezept habe ich zwar letztes Jahr schon mal präsentiert, aber da die kleinen Dinger soooo lecker sind und das damals sowieso kaum einer gelesen hat, da ich noch ganz wenige Leser hatte und ich mir sicher bin, dass Sie bald auch zu Eurer Weihnachtsplätzchen-Top-Ten gehören werden, habe ich es heute noch mal für Euch mitgebracht.








150 g Schlagsahne in einem kleinem Topf erhitzen, 100 g Zartbitter-Schokolade darin unter Rühren schmelzen. Schokoladensahne in einem Rührbecher kalt stellen (mind. 3 Std., aber besser noch über Nacht).

2 Eiweiß sehr steif schlagen, dann 100 g Zucker einrieseln lassen und zum Schluss 100 g Kokosraspel unterheben. Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. Jeweils 25 kleine Tupfen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche spritzen. Diese nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd 150 Grad, Umluft 125 Grad) ca. 20-25 Minuten backen. Makronen auf den Blechen 1/2 Std. auskühlen lassen und dann vorsichtig vom Backpapier lösen.




Kalte Schokoladensahne mit dem Rührgerät ca. 1 Minute steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf die Unterseite der Hälfte der Makronen einen Schokotuff spritzen, jeweils die andere Hälfte Makronen draufsetzen und leicht andrücken.




Das Rezept ergibt ca. 25 Stück allerköstlichster Makronen-Bussis, die wirklich auf der Zunge zergehen! Am besten gleich ausprobieren und einen kleinen Vorrat anlegen, denn sie sind wirklich {yummy}





Ihr Lieben, bitte nicht böse sein, dass ich momentan nicht so oft zum Kommentieren auf Euren zauberhaften Blogs vorbeikommen kann! Natürlich spitze ich hier und da schon mal rein und genieße Eure tollen Winterbilder, Rezepte, Bastel- und Dekoideen... aber mehr ist momentan einfach nicht drin.

Habt einen schönen zweiten Advent und seid alle ganz lieb gegrüßt!!!