Freitag, 21. September 2012

Cowboy Boots & Flip Flops

Bevor nun endgültig der Herbst über uns kommt, genehmige ich mir mit Mr. Sand noch eine kurze Auszeit. Und das hier muss auf jeden Fall mit ins Köfferchen:






Jetzt könnt Ihr Euch ja sicher schon denken, wo es hingeht. Nein? Hmmm, ich auch nicht... bin aber für alle Fälle gerüstet {grins}

Macht's gut, Ihr Lieben und genießt den Altweibersommer! Reisebericht folgt... sobald ich Zeit und Lust dazu habe...


Dienstag, 18. September 2012

Shabby Letters {DIY}

Ich liebe ja diese kleinen Projekte so für {Zwischendurch}, die sich ohne großen Aufwand in relativ kurzer Zeit umsetzen lassen. Für so ein Projekt sind Holzbuchstaben eine feine Sache... und das Ergebnis außerdem ein total dekorativer Hingucker!





Dafür hat man frau doch immer Verwendung, nicht wahr?! Und vielleicht habt Ihr das maritime Trio ja auch schon mal in einem meiner Posts entdeckt.

So hab ich's gemacht:






Damit die Holzbuchstaben schön glatt sind, evtl. vorher etwas anschleifen. Schleifstaub gründlich entfernen, dann die gewünschte Farbe auftragen. Trocknen lassen, anschließend die zweite Farbe auftragen und ~ falls erforderlich ~ nochmal ein bissel mit Schleifpapier bearbeiten. Wenn Ihr den Look etwas rustikaler mögt, dann nur wenig bzw. gar nicht schleifen.




Für den Shabby Look muss das Schleifpapier aber in jedem Fall nochmal ran. Dafür einfach ein wenig die Buchstaben und vor allem die Kanten bearbeiten, bis Ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid.




Meine Shabby Letters sind bereits im Sommer 2011 entstanden. Damals habe ich sie mit ein paar türkisfarbenen Dekoteilen in Szene gesetzt.




In diesem Jahr mag ich den Look eher natürlich. Ein dickes weißes Kordel oder eine Muschel sind z.B. eine sehr schöne Ergänzung zu dem maritimen Schriftzug. Aber sicher habt Ihr schon selbst eine tolle Idee...





Viel Spaß beim Nacharbeiten!



Montag, 17. September 2012

Get ready for art!

Hallo Ihr Lieben... Ich habe mich total über Eure lieben Kommentare und Wünsche zu unserem Jubeltag gefreut! Ihr seid ja wirklich süß!!! Und ein paar neue Leserinnen haben auch noch den Weg zu mir gefunden! Also... {Doppelfreu} und ganz herzlich willkommen!






Unser Wochenendausflug führte uns diesmal in die Stadt, denn da gab's Kunst an jeder Ecke, drinnen und draußen, in Höfen, Ateliers und privaten Gärten, in Turnhallen, Wohnzimmern und Straßencafés. Das war spannend und unglaublich vielfältig.





Leider reagieren viele Künstler regelrecht allergisch auf Kameras und werfen sich sofort schützend über ihre Werke, sobald man nur den Fotoapparat in die Hand nimmt... von wegen Koppireit und so. Aber ein paar Eindrücke durfte ich hier und da dann doch festhalten.

Okay... get ready for art!






 







Doch die allerschönsten Bilder zeigt uns immer noch die Natur selbst...






Habt einen guten Start in eine schöne Spätsommerwoche!


Freitag, 14. September 2012

25th Anniversary & Still Crazy

Hallo Ihr Lieben, ist es nicht total verrückt...

  • es mit ein und demselben Partner 25 Jahre auszuhalten?
  • eben für diesen Partner als Überraschung ein {kleines} Kino für einen romantischen Filmabend zu Zweit zu reservieren?
  • sich im September an seinem 25. Jahrestag gemeinsam in eben diesem Kino einen Weihnachtsfilm anzusehen?

Tja Mädels, jetzt ist es wohl amtlich... ich bin t-o-t-a-l bekloppt! ...und ich finde es herrlich!!!

Ein paar Fotos von unserem wundervoll verrückten Abend habe ich natürlich auch für Euch! Aber Achtung, es ist eine ordentliche Prise Romantik dabei!

Ein romantischer See in traumhafter Abenstimmung




...mit einem romantisch am See gelegenen Hotel.



Ein spritziger Aperitif zur Einstimmung auf einen romantischen Abend zu Zweit,



...gefolgt von einem köstlichen 3-Gang-Menü



...bei romantischem Kerzenschein.



Anschließend gab es Prosecco, Popcorn und unseren Lieblingsfilm,




...ganz romantisch nur für uns Zwei.



Ihr seid soooo toll, dass Ihr trotz diesem Übermaß an Romantik bis hier hin durchgehalten habt! Als kleines Dankeschön habe ich für Euch noch ein wenig romantische Morgenstimmung am See {hohoho}




Habt ein allersonnigstes Herbstwochenende!



Mittwoch, 12. September 2012

Star & Stripes {DIY}

Habt Ihr mal wieder Lust, den Pinsel zu schwingen bzw. den Farbroller? Dann gefällt Euch vielleicht dieses kleine Projekt, das mit wenigen Zutaten auskommt und sich z.B. an einem ruhigen Herbstnachmittag ganz einfach umsetzen lässt. Zu sehen war mein Star & Stripes-Schild übrigens schon mal hier, das DIY dazu wird heute also sozusagen nachgereicht.




Das Holzbrett (Fichte) habe ich mir im Baumarkt auf eine Größe von 20 x 30 cm zuschneiden lassen und die Kanten ein wenig angeschliffen, damit alles schön glatt ist. Die Stern-Schablone ist aus Papier selbst erstellt, aber aus irgendwelchen Gründen nicht mit auf dem Foto gelandet {grübel} Doch das mit der Schablone habt Ihr sicher drauf, deshalb werde ich Euch jetzt nicht mit Einzelheiten langweilen.




Und dann kann es auch schon losgehen! Das Brett zunächst komplett weiß grundieren, da die nächsten Farbschichten dann einfach leuchtender rauskommen. Das geht mit dem Farbroller ganz easy... und wird auch schön gleichmäßig.




Anschließend mit Malerkrepp den Bereich abkleben, der für den Stern vorgesehen ist. Schablone an der gewünschten Stelle auflegen und fest andrücken, damit keine Farbe drunterlaufen kann. Dann blaue Farbe auftragen. Ich habe sie ein wenig mit Weiß gemischt und hier und da mit dem Farbroller nochmal mit etwas dunklerem Blau drübergewalzt.





Anschließend gleich die Schablone und das Kreppband vorsichtig abziehen. Sobald die Farbe trocken ist, können mit dem Malerkrepp die Streifen abgeklebt werden. Jetzt muss nur noch das Rot aufgebracht werden.

Wenn das Endergebnis ein wenig shabby aussehen soll, dann die Farbe nicht zu gleichmäßig auftragen... ruhig hier und da etwas heller bzw. dunkler werden. Anschließend wieder vorsichtig das Kreppband abziehen und die Farbe gut trocknen lassen.





Hinterher habe ich noch mit einem Pinsel ein wenig braune Farbe auf das fertige Schild gespritzt, so sieht es richtig schön oll aus. Zusätzlich kann man auch z.B. die Kanten ein wenig abschleifen. Jetzt braucht das fertige Werk nur noch einen hübschen Platz!





Viel Spaß beim Nacharbeiten!


Montag, 10. September 2012

The {Dingens}

Hallo Ihr Lieben... momentan habe ich zum Posten leider gar nicht wirklich Zeit, aber ich will Euch natürlich auch nicht länger auf die Folter spannen, was es mit diesem {Dingens} auf sich hat. Und außerdem fand ich es totaaaaal süß, was Ihr Euch darunter so alles vorgestellt habt!!!





Eure Ideen waren wirklich gut! Brosche, Magnet oder Taschenspiegel... nicht schlecht, aber das isses nicht. Ein Ring hätte es auch sein können, wenn man auf Riesenklunker steht. Und eine Gürtelschnalle mit diesem Spruch wäre auch eine feine Sache gewesen. Aber... tadaaaaa... das {Dingens} ist ein Waschbecken-Stöpsel!





Ein {Dingens} das die Welt nicht braucht, aber ich finde es einfach zuuuu schön! Jetzt guckt mich jeden Morgen das Stöpselchen an, wenn ich meinen müden Körper zum Waschbecken geschleppt habe und mir zum Wachwerden erstmal eine Ladung kaltes Wasser ins Gesicht spritze. Und das Stöpselchen hat recht ~ today is a good day!

Jetzt möchte ich nur noch ganz schnell meine neuen Leserinnen auf das allerherzlichste begrüßen! Ich freue mich sehr, dass Ihr da seid... und wenn Ihr ein bissel bleibt! Und denen, die hier öfter mal reinschauen, möchte ich sagen, dass ich mich immer ganz, ganz doll über Eure total lieben Kommentare freue!!!

Habt alle einen guten Start in die Woche!


Samstag, 8. September 2012

Simple Pleasures

Vermutlich lag es an dem genialen Wetter... ganz bestimmt sogar. Dieser herrliche Sonnenschein, der einen leicht übermütig werden lässt. Dazu der wolkenlos blaue Himmel und das angenehme Lüftchen. Sogar die Menschen in der Fußgängerzone kamen mir heute gelassener vor. Und schon war es passiert... Ich war in

KAUFLAUnE




Und wie es manchmal so ist, wenn man gar nix Bestimmtes sucht... einfach nur mal so guckt... da purzeln einem plötzlich die allerschönsten Schätzchen nur so vor die Füße. {ja Mr. Sand, genau so war's... ehrlich!}





Bestimmt habt Ihr genau hingeguckt... jaaaa, Ihr habt Euch nicht verzählt! Es sind drei Ledergürtelchen! Aber Mädels, ich konnte einfach nicht anders... die waren sowas von reduziert und jetzt für ein Drittel des ursprünglichen Preises zu haben. DAS nenne ich ein Schnäppchen... ähhhh, drei Schnäppchen.







Außerdem habe ich auch praktisch gedacht, denn schließlich sind die warmen Sonnentage gezählt. Es wird Herbst... da braucht man frau wärmende Tücher, um den empfindlichen Hals vor der Kälte zu schützen.




Und wie könnte ich einen Nagellack in Aruba Blue stehenlassen? Oder an einem Schaumbad mit Kokosduft vorbeigehen? Ach ja, es sind doch oft die kleinen Dinge, an denen man soooo viel Freude hat!!!





Zum Schluss habe ich noch diese absolut geniale Tasche gefunden, in der meine kleinen Schätze bestens aufgehoben waren.





Wisst Ihr, was mir erst im Nachhinein aufgefallen ist? Das war gar kein Kaufrausch, sondern ein Sternenrausch! Sterne auf den zarten Tüchern, Sternchen über Sternchen auf den Gürteln... Irgendwie himmlich, nicht wahr?!

Und wer bis hierhin durchgehalten hat, darf jetzt ein bissel raten. Denn dieses Dings auf dem nächsten Foto habe ich auch von meiner kleinen Shoppingtour mitgebracht. Habt Ihr eine Idee, um was es sich handelt? Ich bin gespannt...




 
Ich wünsche Euch ein supersonniges Spätsommerwochenende!