Samstag, 21. Juli 2012

Fleamarket Finds

Als wenn man frau nicht schon genug an schönen Dekoteilen hätte... neee, da muss auch noch ein Flohmarkt besucht werden! Bei Mr. Sand klingeln dann immer gleich alle Alarmglocken. Nicht ganz unbegründet, natürlich {hüstel} Aber schaut mal... hätte ich hierzu etwa NEIN sagen sollen?!



Die beiden Flaschen mit den ollen Bügelverschlüssen sehen doch wirklich klasse aus! Ich wusste auf den ersten Blick, was ich damit machen würde. Ihr könnt es Euch sicher fast denken, denn ein klein wenig kennt Ihr mich und meine Sammelleidenschaft für Muscheln und anderes Strandgut ja schon...






Die blaugrüne Flasche mit dem Korken musste sowieso mit, denn ich wollte doch schon immer mal eine Flaschenpost versenden {hihi} Bis es aber soweit ist, steht sie jetzt erstmal zwischen einigen anderen Lieblingsteilen. Noch ein kleines Label mit rot-weißem Kordelchen dran... that's it!





Alle Etiketten, die ich mir aus Kopenhagen mitgebracht hatte, durften übrigens ein lauwarmes Kaffeebad nehmen. Das ist ihnen ganz gut bekommen, so nach und nach werden sie sicher alle Verwendung finden.




Ach ja, bleibt noch der Bilderrahmen aus Holz. Er ist schlicht, ein wenig rustikal und offensichtlich... nagelneu! Hmmm, was soll ich mit dem denn bloß anfangen {grübel} Kleiner Scherz, Mädels... habe natürlich schon eine Idee im Kopf, die ich demnächst mal rauslassen werde. Sobald das Mini-Projekt umgesetzt ist, bekommt Ihr es zu sehen.




Bis dahin seid ganz lieb gegrüßt und habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    nein, natürlich hättste nicht nein sagen können, sowas von klar, ne...
    Liebe Grüße Susa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta,
    schöne Schätzchen, klar dass die mit nach Hause mußten, oder ?! Ich bin schon aufs Miniprojekt gespannt. Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta, da müssen doch bei Herrn Sand nicht die Alarmglocken klingeln - das sind doch alles must have - sonst kommen doch eure schönen shells gar nicht richtig zur Geltung!

    Liebe Grüße und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta,
    ach...ich kann Dich so gut verstehen, ich hätte auch nicht widerstehen können....die hübschen Fläschchen sind auch wie geschaffen für die tollen Muscheln.Die Tags im Kaffeebad machen jetzt richtig was her....sehen so richtig schön shabby aus....
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    Deine Muschelfläschchen sind wunderschön. Die Etiketten in Kaffee zu baden ist ja eine geniale Idee. Freu mich auch schon auf Dein Bilderrahmenprojekt.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    niemals wäre ich da vorbeigegangen. Hast du gut gemacht. Und mit den Ediketten sind es nun noch schöne Schmuckstücke. Toll. Endlich ein Heim für die Muscheln...das sind aber auch viele. Nächste Woche bin ich an der Nordsee, aber ich glaube nicht, dass ich so schöne finden werde.
    Wahrscheinlich bekomme ich Nackenprobleme vom ständigen auf den Sand gucken, hihi.
    Bis bald
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    ich hätte die traumhaften Flaschen auch nicht stehen lassen können ;o)und für wundervolles Strandgut sind sie einfach optimal!Die Etiketten aus dem Kaffeebad sind ne´Wucht!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jutta,
    so tolle Flaschen, die hätte ich auch mitgenommen! Wir waren im Urlaub auch auf einem Flohmarkt und genau so war es: Die Flaschen haben es mir angetan! Leider konnte ich keine einzige mitnehmen, da wir mit dem Gepäck am Limit waren...
    Liebe Grüße und Danke noch für Deinen Kommentar!
    Mina

    AntwortenLöschen