Freitag, 29. Juni 2012

DIY Disaster

Das ist schon ziemlich inspirierend, wenn ich sehe, was Ihr alles an schönen Dingen zustande bringt und vor tollen Ideen nur so sprudelt. Richtig ansteckend ist das, Ihr Lieben! Ich selbst bin ja auch immer wahnsinnig gerne was am werkeln. Und sehr gerne wird auch mal was völlig Neues ausprobiert. Vieles davon ist sogar richtig schön geworden, einiges davon habe ich Euch auch schon gezeigt. Aber... nicht immer geht die Sache gut aus {hüstel}




Das Wandregal z.B. hatte ich letzten Sommer auf dem Flohmarkt erstanden und hier schon mal darüber berichtet. Mit den ersten Arbeitsschritten war ich auch ganz zufrieden. Nach dem rosa Farbauftrag folgte ein cremeweißer und anschließend ~ weil es ja ganz was Dolles werden sollte ~ der Craquelle-Lack.





Leider war der Effekt etwas anders als gedacht, denn offensichtlich hatte ich das Medium zu dick aufgetragen. Statt zarter Risse, die einen natürlichen Alterungsprozess zeigen sollten, waren nur große hässliche Placken zu sehen.




Au weia, in diesem Zustand würde ich noch nicht mal einen Abnehmer auf dem Flohmarkt dafür finden {peinlich-peinlich} Ich werde es wohl nochmal ordentlich abschleifen müssen, hilft ja nix...

Und dann war da noch diese Verschlimmbesserung. Der eigentlich perfekte kleine Bilderrahmen {siehe unten} sollte un-be-dingt geweißelt und auf shabby getrimmt werden.




Was hatte ich mir dabei bloß gedacht?! Das Ergebnis ist ziemlich gruselig geworden {schäm} Jetzt ist er weder richtig weiß noch shabby und liegt erstmal in meiner Werkelkiste gaaaaanz unten. Da muss jetzt erst mal ein klein wenig Gras über die Sache wachsen...




Doch ich will mal nicht so streng mit mir sein. Und eigentlich ist der Post-Titel auch nicht ganz treffend formuliert. Nennen wir es also lieber Erfahrungen statt Desaster... hört sich doch auch gleich viel besser an {grins}






Ich freue mich jedenfalls auf viele, viele neue Erfahrungen, die ich noch machen werde!

Habt ein schönes {kreatives} Wochenende!


Kommentare:

  1. Hi Jutta,
    so was kenne ich auch. Und dann wundere ich mich später tatsächlich, wieso es nicht geklappt habt. Endweder fange ich SOFORT ein neues Projekt an, bzw. versuche es besser zu machen oder auszubessern, oder ich lasse für immer die Finger davon.
    Misserfolge gehören doch auch zum Kreativ-Sein dazu. Wir sind ja auch nicht die perfekten Alleskönner!
    Diesen komischen Lack da,.....hab schon davon gehört, aber noch nie damit gearbeitet.
    Oh je, und jetzt muss du alles wieder abschleifen?! Ich hasse Abschleifen!!!
    Hab noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jutta,

    hihihi, ich habe heute echt schmunzeln müssen, bei deinem Post und so erging es mir am Anfang auch. Doch aus Erfahrung lernt man und wenn man immer wieder ausprobiert, wie etwas geht, dann hat man es ganz schnell draußen ;)
    Ich finds auf alle Fälle klasse, dass du nicht so schnell aufgibst und eine brise Humor mitführst
    ...und die rosa Farbe sieht übrigens auch richtig süß aus - es muss ja auch nicht immer alles nur wwwwweeeeeiiiiheiiiiißßßßß sein ;o)
    Wünsch dir ein ganz tolles und werkelfreudiges Wochenende!
    Viele liebe Grüße schick ich dir.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hihihi...das kenn isch auch zu gut...sach isch Dir...aber soo schlimm find ischs doch gar nit...tztztz...Du bist viel zu streng mit Dir...gaaanz liebe Grüße send ich Dir
    Deine
    Kerstin

    Heut klappt das Kommentare schreiben entlich mal ohne 10 Minuten warten zu müssen bis sich was tut...also schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jutta,
    der Bilderrahmen war vorher wirklich schöner. Das Regal hat lustige Flecken, ist aber noch zu retten. Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende mit vielen neuen kreativen Ideen.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das ist mir auch schon mal passiert. Finde ich aber toll, dass Du uns Deine "missglückten " Werke zeigst. Abschleifen mag ich übrigens überhaupt nicht.
    GLG Maja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    ha, ja so ist es, du kannst davon ausgehen, das jede von uns solche Projekte hat, vielleicht tief unten in ihrer Kiste oder sie können halt sehr gut photographieren...hihi.
    Mir geht´s genauso...hab´noch soviele Sachen halbfertig, dann fehlen die Ideen, dann das Material, dann sieht´s doof aus....
    Wunderschöner Post...
    liebe Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    oh ja das kenn ich. Ich stell mir das Endergebnis immer so toll vor, fange mit vollem Elan an und dann laeuft alles schief. Einfach zum aus der Haut fahren. Aber es hat ja auch sein gutes, denn aus Fehlern lernt man und beim naechstenmal wird es dann bestimmt suuuper schoooooeeen.
    Achja, Abschleifen finde ich einfach furchtbar.
    Liebe Gruesse, Ella

    AntwortenLöschen
  8. hallo jutta

    den fotorahmen find ich nicht schlimm, da gehst du zu hart mit dir um.... :-) das regal würd ich auch nochmals schleifen........ und beim zweiten mal klappt es sicher besser

    grüssli karin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jutta,

    das kenne ich auch.... nach ein paar Frusttagen probierst Du es sicherlich nochmal, oder?

    Ich drücke die Daumen!

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jutta, oh da hast Du Dir so viel Arbeit gemacht und dann alles noch einmal. Nicht verzagen ganz in weiß sieht das kleine Regal bestimmt auch sehr schön aus. Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. probieren geht über studieren...dein Post ist übrigens köstlich!! ich finde der Bilderrahmen ist dir aber doch gelungen...und dein Regal wird bestimmt auch noch ein toller Hingucker...wünsche dir noch einen schönen Tag und ganz viel Spaß beim Werkeln!!
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen