Mittwoch, 20. Juni 2012

Beautiful Copenhagen {4}

Heute ist Tag 3 unseres Kurztrips nach Kopenhagen... und ich habe noch einiges auf meiner kleinen Liste, was ich sehen {und schmecken} möchte! Die liebe Amalie , die auf ihrem wundervollen Blog so viele schöne Reisetipps zu Dänemark hat, ist daran übrigens nicht ganz unschuldig {smile} So mussten wir z.B. unbedingt hier hin:


Viel zu sehen gibt es auf dem obigen Foto {leider} nicht mehr für Euch. Deshalb nun mal wieder schön der Reihe nach...

Leider zeigte sich an diesem Morgen keine Sonne, nur dicke graue Wolken. Man frau könnte auch sagen, es war das ideale Wetter, um {endlich} ein wenig zu Stöbern und nach einem Mitbringsel Ausschau zu halten. Dann mal nichts wie los! Und zwar direkt zu Soemods Bolcher in der Noerregade ~ bekomme leider diesen Strich durch's o nicht hin, muss deshalb mal auf ein oe ausweichen. Auf alte, traditionelle Weise werden hier seit 1891 die herrlichsten Bonbons hergestellt. Und 1991 wurde die Firma zum Königlichen Hoflieferanten ernannt.



Sobald man den kleinen Hinterhofladen betritt, fühlt man sich um Jahre zurückversetzt... es herrscht eine wunderbar altmodische Atmosphäre. Wie ein kleines Schulmädel stand ich mit großen Augen vor den Gläsern mit Bonbons in den wundervollsten Farben und Formen, zeigte schließlich mit dem Finger auf die ausgewählten Sorten und war fasziniert, wie diese dann abgewogen und in einen kleinen Beutel verpackt wurden.




Anschließend lustwandelten wir ein wenig durch die hübsch angelegten Gärten von Schloß Rosenborg. Auf den Rasenflächen am Eingang wurden bereits Vorbereitungen für die Fußball-Europameisterschaft getroffen und riesige Leinwände und Lautsprecher aufgebaut.




Und seit dem Morgen freute ich mich schon auf die Torvehallerne in der Nähe der Noerreport Station ~ eigentlich nicht mit oe, Ihr wisst schon. Jetzt, wo es langsam Zeit für ein wenig Frokost wurde, war es endlich soweit!




Das Angebot in den Markthallen ist wirklich reichhaltig ~ Fisch, Tapas, Käse, süße Leckereien... für jeden ist etwas dabei. Wir haben uns für eine dänische Spezialität entschieden... Smoerrebroed und dazu ein erfrischend kühles Bier genossen.




Um das Glück perfekt zu machen, musste jetzt noch was Süßes her! Und die liebe Amalie hatte da einen echt guten Tipp. Aber wir mussten ziemlich suchen, so dass Mr. Sand bereits erste Anzeichen von leichter Ungeduld zeigte. Doch diesmal ließ ich nicht locker. Und in einer Ecke haben wir sie schließlich entdeckt... Agnes Cupcakes!



Ach herrje, schon wieder sich entscheiden müssen! Damit ich {wenigstens} zwei Sorten probieren konnte, habe ich mich für die Mini-Ausgabe der süßen Versuchungen entschieden. Meine Wahl fiel auf Lemon Coconut und Cheesecake... hmmmm, was für köstliche kleine Dinger!




Um wenigstens ein paar der aufgenommen Kalorien abzubauen, ging es anschließend weiter mit unserem Stadtbummel. An Möglichkeiten zum Shoppen und Stöbern mangelt es in Kopenhagen nicht. Allerdings... die Stroeget, Kopenhagens bekannte Fußgängerzone, ist persönlich nicht so mein Fall gewesen, obwohl man immer wieder durch den Menschenstrom förmlich hineingezogen wird. In den Seitenstraßen ist es da schon interessanter.






Am Nachmittag war plötzlich die Sonne wieder da. Deshalb haben wir in die Kaufhäuser auch nur mal kurz reingeschnuppert und es uns dann in einem der Straßencafés gemütlich gemacht... Capuccino trinken, Leute gucken und dem bunten Treiben zusehen. Zwischen vielen leckeren Kuchensorten kann man übrigens bei La Glace in der Skoubogade 3 wählen und auch sehr nett draußen sitzen.




Nach dem Abendbuffet im Hotel haben wir unsere handgemachten Bonbons probiert... köstlich! Vor dem morgigen Abflug haben wir ja noch etwas Zeit ~ ich glaube, ich muss dem Königlichen Hoflieferanten nochmal einen Besuch abstatten... was meint Ihr?!



Hej hej!


Kommentare:

  1. Hallo liebe Jutta,

    ist ja echt toll was ihr in der kurzen Zeit alles erkundet hab - aber gut gestärkt - gut so ;O)!
    Schöne Lädchen und Stellen - und gut deine Hartnäckigkeit in Sachen Agnes!

    Hab noch eine schöne Restwoche und viele liebe Grüße - Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jutta,
    das Bonbonlädchen ist ja ganz süß, so schön altmodisch. Auf das Smoerrebroed und die Cupcakes bin ich jetzt richtig neidisch, hätte genau die Gleichen ausgesucht, yummie. Wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Ooh, schön, da will ich auch gleich wieder hin :-)!
    Ganz viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Hey Jutta,
    ich will in den Süßiesladen und in die Markthallen und dann 7-8 Extra Runden joggen.
    Tja, wäre auch egal...mmmmh.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,

    ach wie schön... als wenn ich dabei gewesen wäre.
    Ich finde es schön, dass Du so ausführlich berichtest. Übrigens, wenn Du die ALT Taste drückst und gleichzeitig 0248 eingibst, dann bekommst Du ein ø.
    ALT 0230 æ
    ALT 0229 å
    ALT 0216 Ø
    ALT 0197 Å
    ALT 0198 Æ

    Mange hilsner

    Amalie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jutta,
    hmmmmm, hier im Ort haben wir einen kleinen dänischen Laden und dort ist es genauso,Gläser über Gläser mit diesen Köstlichkeiten, hier sind auch immer Beutelchen davon zu finden ;o).Das sind ja mal wieder traumhafte Aufnahmen, herzlichen Dank, dass du uns mitgenommen hast ;o)!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen