Freitag, 25. Mai 2012

Peonies & A Poem

Hallo Ihr Lieben... das Pfingstwochenende steht vor der Tür und wir dürfen auf ein paar schöne sonnige Tage hoffen! Das allein ist schon ein Grund zur Freude, nicht wahr?! Ich freue mich aber auch ganz besonders über meine neuen Leser/innen, die den Weg zu mir gefunden haben ~ HERZLICH WILLKOMMEN!




Diese prachtvollen Pfingstrosen habe ich an einem Marktstand in der Stadt entdeckt und war mir sicher, dass sie in den kleinen türkisfarbenen Vasen bestimmt gut zur Geltung kommen würden. Zugegeben, die Farben sind nicht gerade zurückhaltend... aber ich liebe solche Eyecatcher!





Anfangs waren die Blütenköpfe noch ganz geschlossen, doch schon nach wenigen Stunden öffneten sie sich. Ich war total fasziniert... von den herrlichen Blüten und der rosaroten Farbe. ...und habe ständig Fotos davon gemacht! Mr. Sand schaute mich manchmal so komisch von der Seite an, was er wohl dachte {hihi}






Interessant, wie die Farbe der Blüten sich mit der Zeit veränderte und immer blasser und zarter wurde. Nach wenigen Tagen war die Pracht leider dahin. Doch geblieben sind mir die schönen Fotos und ich bin froh, dass ich so viele davon gemacht habe.





So, Ihr Lieben... jetzt aber ab ins Pfingstwochenende! Mit einem humorvollen Gedichtchen von Herrn Ringelnatz sage ich Tschüß für heute und wünsche Euch sonnige und entspannte Tage!


Pfingstbestellung

Ein Pfingstgedichtchen will heraus
ins Freie, ins Kühne.
So treibt es mich aus meinem Haus
ins Neue, ins Grüne.

Wenn sich der Himmel grau bezieht,
mich stört's nicht im geringsten.
Wer meine weiße Hose sieht,
der merkt doch: Es ist Pfingsten.

Nun hab' ich ein Gedicht gedrückt,
wie Hühner Eier legen,
und gehe festlich und geschmückt -
Pfingstochse meinetwegen -
dem Honorar entgegen.

Joachim Ringelnatz


Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    die wundervollen Pfingstrosen passen so,so zauberhaft in die Vasen, besser könnten sie gar nicht untergebracht sein ;o), supertolle Bilder!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wishing you a Blessed Pentecost! The peonies look like the German equivalent of our Florida Hibiscus. xo

    AntwortenLöschen
  3. HiHi... Hallo Jutta, ach, ich mag Ringelnatz, habe irgendwo auch ein Gedichtband...muß ich sofort suchen.
    Die Pfingstrosen sehen zauberhaft aus... ich finde auch, manchmal muß Farbe her...
    herzlichst
    die Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Juhuuu liebe Jutta...
    Deine Pfingstrosen Bilder sehen wunderschöööön aus... Ich werde unsere im Garen sicher auch abschneiden und in die Vase stellen. Sie hängen sonst immer die Köpfe und verwelken so schnell. Und das Gedicht ist ja echt klasse..Genau so und nicht anders ;0)
    Ganz liebe Grüße und ein wundervolle Pfingsten...☀
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. danke dir für deinen besuch samt nettem kommentar. bis auf den puderzuckerweichen sand haben wir hier in unserem paradies an der golfstrom-atlantikküste fast alles zu bieten, was du beschreibst. heute reisen über ein dutzend aromatherapie-kurs-gäste aus unserem noch recht neuem gästehaus ab, sie waren sehr happy und haben auch noch mallorca-wetter. ich versuche das haus im weiß- und coastal-stil einzurichten, doch bei einem mietobjekt ist nicht so einfach. also willkommen in meiner kleinen welt mit blick fast bis neufundland!

    AntwortenLöschen