Sonntag, 28. August 2011

A Man. A Horse. A Stick.

Hallo Ihr Lieben! Nachdem es mir endlich wieder besser geht ~ ganz lieben Dank auch für Eure guten Wünsche ~ musste ich heute un-be-dingt mal wieder Frischluft tanken. Also haben wir einen kleinen Ausflug gemacht und sind auf einer großen grünen Wiese gelandet... da standen lustige Zelte rum... Männer saßen auf Pferden... Schläger wurden geschwungen... und ein ca. 130 g leichter Ball mal hierin und mal dahin getrieben.

Ja, ich war mit Mr. Sand and Shells bei einem Polo-Spiel gelandet!




Eigentlich hab' ich es nicht soooo sehr mit Pferden... viiieeel zu große Tiere mit viiieeel zu großen Zähnen. Interessant war das Zuschauen trotzdem... Außerdem konnte man mal gucken, mit was sich die {Oberen Zehntausend} am Wochenende so ihre Zeit vertreiben {hihi}




Polo ist übrigens die älteste Mannschaftssportart der Welt... kommt aus dem alten Persien. Schon Alexander der Große soll so um 330 v. Chr. gesagt haben "The ball is the earth and I am the stick", um anschließend den Ball in vollem Galopp ins gegnerische Tor zu befördern.




Die einzelnen Spielabschnitte, es gibt vier bis acht davon, werden Chukkas genannt {chukka-chukka} und dauern je 7,5 Minuten... wenn es keine Unterbrechungen wg. Fouls usw. gibt... und die gibt es irgendwie ständig.




Natürlich ist auch einer dabei, der genau hinguckt und schaut, dass sich die beiden 4-er Teams an die Regeln halten.




Ach ja, nach dem 2. Chukka durften Mr. Sand and Shells und ich und die anderen Zuschauer dann auf dem Spielfeld die rausgerissenen Grasstücke wieder festtreten... sehr gerne wird diese Aufgabe auch mit einem Gläschen Sekt in der Hand erledigt {aahaaaa}




Polo wird auch gar nicht immer mit Pferden gespielt... gelegentlich darf's auch mal ein Elefant, Kamel oder Rad sein... gerne werden auch Kanus genommen. Und natürlich findet das Spiel auch nicht immer auf Rasen statt... Sand oder Schnee tun es manchmal auch. Aber das führt jetzt alles irgendwie zu weit...




Ich hatte jedenfalls meinen Spaß... und {sehr, sehr wichtig} es gab offensichtlich keine Verletzten oder sonstwie Beschädigte.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen ganz und gar unbeschädigten Eintritt in die neue Woche!!!



1 Kommentar:

  1. Liebe Jutta,
    und den Fotoapperat immer dabei ;o), ertappt ;o)!Das mit dem Glas Sekt in der Hand und dabei den Rasen platt treten finde ich ja oberköstlich ;o)!Herzlichen dank für diese tollen Bilder und einen wundervollen Restabend, ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen