Seiten

Mittwoch, 16. April 2014

sehnsucht sylt {1}

Herzlichen Dank für die guten Wünsche zu meinem Geburtstag, Ihr Lieben! Die Zeit vergeht ja wie im Flug, nicht wahr. Schon wieder ein Jährchen... ähhhm {hüstel} reicher an Erfahrung und schönen Erlebnissen! Aber nun ist ja erstmal ein wenig Ruhe eingekehrt und bevor wieder was dazwischen kommt, zeige ich Euch doch lieber gleich mal ein paar Urlaubsimpressionen. Es war nämlich verdammt nett da oben im Norden.




Nett... ähhh, wie jetzt?! So'n Quatsch!! Es war einfach traumhaft!!!!! Leuchttürme, Möwengeschrei, Friesentorte - manchmal braucht es nicht mehr zum Glücklichsein




Nur das Moin Moin ging uns anfangs etwas holprig über die Lippen... aber irgendwann flutschte es dann wie von selbst raus. Und das Drumherum hat es sowieso ganz leicht gemacht, sich sehr schnell wohlzufühlen.







Am meisten genossen habe ich natürlich die langen Strandspaziergänge. An manchen Tagen blies uns zwar ein ziemlich strammer Wind entgegen, aber wir haben uns nicht abschrecken lassen und sind einfach losmarschiert.




Unterwegs fand sich immer irgendwo ein nettes Strandrestaurant, um sich bei heißem Friesentee und leckeren Kleinigkeiten für den Rückweg zu stärken.






Überhaupt waren die Sylter Strandrestaurants durchweg richtig klasse! Von außen oftmals eher schmucklose Holzhütten, haben wir dann drinnen mehr als einmal über den nordisch-schlichten Charme gestaunt. Und das leckere Essen... und die stets nette Bedienung. Einen traumhaften Ausblick gab es meist noch obendrein.





Wieder mal habe ich soooo viele Bilder im Gepäck, dass ich nicht alle in einen Post packen kann möchte. Aber das kennt Ihr ja sicher schon von mir. Wer also Lust auf mehr Meer verspürt, guckt demnächst mal wieder rein!

Moiiiin und auf bald, Ihr Lieben!


Freitag, 11. April 2014

sundown watercolors




Mit diesem traumhaften Sonnenuntergang melde ich mich {kurz} zurück! Der Inselurlaub ist zu Ende und die erste arbeitsreiche Woche liegt auch schon wieder hinter mir. Aber heute wird im Hause Sand and Shells gefeiert... und morgen gleich nochmal!! Da gibt es noch einiges vorzubereiten, deshalb reicht die Zeit auch nur für diesen Dreizeiler und einen ganz, ganz herzlichen Gruß!

...ein erstes Geschenk hab ich aber gerade eben ausgepackt {freu} Das zeig ich Euch noch ganz schnell:




Auf bald, Ihr Lieben... und habt ein feines Wochenende!


Sonntag, 16. März 2014

inselreif

Hey Ihr Lieben, das ist nun schon der zweite Post von mir in diesem Monat! Und das ist damit immerhin doppelt so viel wie im Februar {heehee} Aber jetzt mal ernsthaft... manchmal machen andere Dinge einfach mehr Spaß. Und manchmal gibt es einfach nix zum Zeigen oder zum Erzählen... soll ja durchaus vorkommen. Dann muss man auch mal ruhig sein können. Außerdem... finde ich Wiederholungen soooowas von ermüdend {gäääähn} Frühjahrsdeko, Osterdeko, die ersten Krokusse, blablabla... Das hat man meist ja doch schon mal irgendwo bei irgendwem gesehen.





Aber nun lasst Euch bloß nicht von mir die gute {Sonntags-} Laune verderben! Vielleicht bin ich ja auch nur wieder mal reif für die Insel. Für alle, die trotz dieses etwas schrägen Posts wieder hier zum Gucken kommen, gibt's dann demnächst ein paar Bilder von meiner Auszeit. Aber erst im April... bis dahin seid herzlichst gegrüßt und genießt den wundervollen Frühling!


Samstag, 8. März 2014

rosige zeiten

Aaaahhhhh... mmhhhh... schön fühlt er sich an, der März 2014! Die wunderbar klare Luft am Morgen, blauer Himmel und gaaaanz viel Sonnenschein! Die Wiesen sind voll mit bunten Krokussen, Tulpen und Narzissen stehen auch schon in den Startlöchern. ...und auch ich rappel mich so langsam wieder hoch. Drei Wochen hat er mich nun schon im Griff, dieser blöde Infekt. Schwer zu ertragen bei meiner angeborenen Ungeduld {puuuh}





Dieser kleine Blumengruß zum Wochenende ist ganz allein für Euch und Eure lieben Wünsche... Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass Ihr an mich gedacht habt, Ihr Lieben! Zumal ich in letzter Zeit ja so gut wie gar nicht zum Kommentieren und Posten gekommen bin, weil ich  total platt und müde war.




Aber am Wochenende werde ich ein bisschen jede Menge neue Energie tanken, das steht fest! Bewegung und viel frische Luft sind angesagt... dann können sie kommen, die rosigen Zeiten!

Was habt Ihr Euch an diesem perfekten Frühlingswochenende denn Feines vorgenommen?



Mittwoch, 19. Februar 2014

miese zeiten

...oder anders gesagt: ich hatte auch schon mal bessere. Liege derzeit ganz verstrubbelt und verschwitzt mit dickem Kopp und aufgesprungenen Lippen im Bett. Das ist echt kein schöner Anblick, das kann ich Euch sagen... und es fühlt sich auch NICHT schön an. Obwohl ich Gesellschaft habe... ein ausgewachsener grippaler Infekt hängt hier nämlich mit mir rum.



Ach übrigens... Wer ihn haben will, darf ihn sich sehr gerne abholen {harhar} Ja, echt jetzt... KÖNNTE DEN MAL EINER SCHLEUNIGST HIER ABHOLEN!!!




So, jetzt verschwinde ich aber ganz schnell wieder zwischen Daunen und Kuscheldecke. Macht's gut Ihr Lieben... und bleibt gesund!


Sonntag, 26. Januar 2014

lake michigan circle tour {5}

Heute gibt es nochmal Bilder von unserer Reise um den großen See. Die letzte Etappe führte uns wieder zurück nach Chicago. Ein paar Eindrücke hatte ich Euch hier ja bereits gezeigt. Nachdem wir nun in den letzten Tagen viele charmante Kleinstädte am Lake besucht hatten, Ruhe, Natur und leere Strände genossen haben, war es dann doch ziemlich heftig, wieder mit dem Großstadtleben konfrontiert zu werden. Und wir hingen auch gleich mittendrin... hallohooo Feierabendstau!




Doch trotzdem zog Chicago uns sofort wieder in seinen Bann. An dem Stau war eh nix zu ändern, warum sich also die letzten Urlaubstage vermiesen. Da es nur langsam voran ging, konnte ich in aller Ruhe gucken, Fotos machen, auf die Geräusche der Stadt lauschen, staunen...





Erinnert Ihr Euch noch an die Fahrt auf dem Chicago River zu Beginn unserer Rundreise? Ganz nah ging es da an den Wolkenkratzern vorbei, mit faszinierenden Blickwinkeln auf die Stadt. Zum Abschluss wollten wir uns Chicago aber unbedingt auch noch von oben anschauen... und das geht am besten vom Hancock Tower.




Der Ausblick von hier oben ist einfach gigantisch! Weit geht der Blick über das Häusermeer und den uferlos erscheinenden Lake Michigan, fällt in tiefe Schluchten und auf den Strand im Norden der Großstadt.








Zum Schluss haben wir uns dann einfach noch ein wenig mit dem Menschenstrom treiben lassen... so lässt sich die Stadt am allerbesten spüren und erleben. Ich habe hier so richtige Lieblingsecken! Und zwischen all den Häusern und dem ganzen Gewimmel findet sich auch immer wieder reichlich Grün, es gibt große Parks mit Brunnen und ruhigen Ecken zum Verschnaufen und in zahlreichen Cafés und Restaurants kann man wunderbar draußen sitzen und einfach dem Leben der Stadt zugucken.
















Ich möchte fast sagen, dass mir Chicago sogar ein klein wenig besser gefällt als der Big Apple. Ja, doch... ganz bestimmt sogar! Die Atmosphäre ist anders, irgendwie ehrlicher... kann das leider nur ganz schlecht erklären, aber vielleicht haben meine Reiseeindrücke ja Euer Fernweh geweckt und Ihr macht Euch selbst einmal auf den Weg in die große Stadt am großen See.




Mit diesen Bildern endet nun unsere Rundreise um den Lake Michigan und ich darf mir mal kurz und heftig auf die Schulter klopfen, dass ich es doch tatsächlich geschafft habe, den Bericht zu beenden {puuuh} Das hat ja nun wirklich lange genug gedauert... Und dass Ihr mich so geduldig begleitet habt, das ist ja sooooowas von lieb von Euch!!!


Freitag, 17. Januar 2014

winterpink

War das schön... da hatte sich am letzten Wochenende doch tatsächlich für ein paar Stündchen die Sonne blicken lassen! Ich muss ja zugeben, dass ich mich in den vergangenen Wochen total zu Hause vergraben hatte. Eigentlich war ich nur vor der Tür, um zur Arbeit zu gehen oder die allernotwendigsten Einkäufe zu erledigen. ...und um an  Silvester ordentlich Party zu machen!




Es gab also reichlich Nachholbedarf an Frischluft, Bewegung, Licht und Sonne. Und wenn ich die richtigen Klamotten anhabe, macht mir Kälte dabei gar nicht mal so viel aus. Handschuhe sind für mich allerdings ein Muss, bin an den Fingerchen irgendwie mega empfindlich... die werden sonst ruck-zuck eiskalt und sind zu nix mehr zu gebrauchen. Geht Euch das auch so oder bin ich etwa zu zimperlich? Jetzt sagt bloß NIX FALSCHES, Ihr Lieben *harhar*






Kuscheliger Strick, Daunenweste, dicker Schal und wärmende Schuhe... damit ist man bestens für das kalte Januarwetter gerüstet. Doch so ein kleiner Farbtupfer darf {bei mir} natürlich auch im Winter nicht fehlen. Und schaut mal... die Natur hat sich das wohl ganz ähnlich gedacht mit den Farbtupfern und präsentiert uns fröhlich leuchtende Beeren.




Wenn man bei so einem Spaziergang die Kamera dabei hat, guckt man automatisch ein wenig genauer hin. Dabei fallen einem Dinge ins Auge, an denen man sonst vermutlich achtlos vorbeigegangen wäre.




Was meint Ihr, wird es diesen Winter noch was werden mit dem Schnee? Ach egal, wir nehmen das wie es kommt. Heute jedenfalls war ein herrlicher Tag mit viel Sonne und blauem Himmel, das habe ich sehr genossen. Und das Vogelgezwitscher klang doch fast schon ein wenig nach Frühling. 





Überhaupt... es geht voran, Ihr Lieben! Habt Ihr bemerkt, dass es längst nicht mehr so früh dunkel wird?! Als ich heute so gegen 17:20 Uhr auf dem Weg nach Hause war, da war es noch soooo schööön hell!!!!!!!! Das ist großartig!!!!!!!!

Genießt Euer Wochenende, ob mit oder ohne Schnee... und seid herzlich gegrüßt!