Seiten

Dienstag, 28. April 2015

hafenatmosphäre

...schnuppern ist für mich das Größte! Völlig egal, ob hier bunte Fischerboote vor sich hindümpeln oder schnittige Jachten ankern, es gibt einfach so viel zu gucken und zu entdecken. Und natürlich auch jede Menge Fotomotive!




Besonders schön finde ich die Atmosphäre in dem kleinen Naturhafen von Cala Figuera an der Ostküste Mallorcas. Im Örtchen selbst ist zumindest in der Nebensaison nicht allzu viel los, obwohl es da durchaus schöne Ein- und Ausblicke gibt.






Aber jetzt nehme ich Euch mit zum Hafen! Der ist auf den ersten Blick vielleich gar nicht mal so besonders... doch man muss sich nur auf den Weg machen und schnell spürt man es... ein Gefühl, als ob die Zeit stehen geblieben wäre.






Die schmalen Fischerhäuser sind direkt an die Felsen gebaut und wachsen förmlich den Hang empor. Ein enger Weg krümmt und buckelt sich das fjordähnliche Hafenbecken entlang und man muss echt aufpassen, wohin man seine Füße setzt, um nicht am Ende noch im Wasser zu landen.










Dieser Teil Mallorcas hat etwas sehr ursprüngliches, das mag ich so daran. Hier wird das Bild nicht durch mondäne Villen und schicke Boutiquen geprägt. Cala Figuera war seit jeher ein Fischerdorf und ist es glücklicherweise noch immer.




Die Fischer gehen hier täglich ihrer harten Arbeit nach, dabei gehören das Säubern der Fische natürlich genauso dazu wie das Flicken der Netze. Von neugierigen Urlauberinnen lassen sie sich bei ihrer Arbeit aber überhaupt nicht stören.





Hmmm, habe gerade so überlegt, wie es wohl wäre, wenn mich jemand bei meinem Job beobachten und fotografieren würde...  komische Sache eigentlich...




Anschließend lohnt sich ein Abstecher in die Bon Bar, denn von der Terrasse aus hat man einen phantastischen Blick auf das Meer und die Szenerie am Hafen. Durch die geniale Lage direkt an der Hafeneinfahrt ist das Restaurant auch gar nicht zu verfehlen. Wirklich ein sehr schönes Plätzchen, nicht nur zum Sonnenuntergang!





Gefallen Euch eigentlich die künstlerisch verfremdeten Bilder, von denen ich heute ein paar eingestreut habe? Mr. Sand hatte im Urlaub ein bissel mit der Kamera experimentiert und das Ergebnis finde ich gar nicht so übel, deshalb durften ein paar davon in diesen Post.




Die neue Woche beschert uns einen Feiertag, ist das nicht toll??!! Und vielleicht lässt sich die Sonne ja doch noch hervorlocken, auch wenn uns der Wetterfrosch da nicht viel Hoffnung machen will. Macht das Beste draus, Ihr Lieben... und auf bald!


 

Dienstag, 21. April 2015

grillen ist männersache

...diese These vertreten zumindest - na klar, die Männer *lach* Aber etwas Wahrheit ist schon dran, denke ich. Denn meist dürfen wir Mädels dabei doch bloß die Beilagen vorbereiten, das Baguette in den Ofen und die Getränke in den Kühlschrank legen, den Tisch eindecken und die Grillsößchen bereithalten. 




Aber wisst Ihr was, ich bin da gar nicht böse drum... fasse sowieso nur höchst ungern totes Fleisch an. Und warum sollen Jungs nicht auch mal ordentlich Spaß haben! 




Also habe ich Mr. Sand letzte Weihnachten einen Weber-Grillkurs geschenkt. Auf Mallorca... mit Abschlussdiplom, jawoll. In Remagen oder sonstwo hätte der Kurs sicher auch Spaß gemacht, aber hey... auf einer mallorquinischen Finca ist das doch gleich eine völlig andere Hausnummer!!!




Deshalb habe ich kurzentschlossen auch mitgemacht. Natürlich ging es mir dabei nicht um Kerntemperatur, indirektes Grillen und was es sonst noch so für Grill-Geheimnisse zu lüften galt. Ich wollte Fun und ordentlich was Leckeres auf dem Teller... und von beidem gab's reichlich an diesem Abend.




Wir waren eine super nette Truppe von 17 Mallorca- und Grillbegeisterten... davon 6 Pärchen, das fand ich schon mal klasse. Halt nicht nur Jungs, die am Feuer am liebsten unter sich bleiben wollen *freu* Gleich zu Anfang gab es oberleckeren Flammkuchen vom Grill und ein Welcome-Sektchen zum Anwärmen. Dann haben sich diverse Gruppen zusammengefunden, die jeweils für einen Teil des Menüs zuständig waren.




Ja, es wurde tatsächlich ein komplettes Menü auf dem Grill gezaubert! Könnt Ihr Euch das vorstellen? Ich fand die Idee erstmal ziemlich verrückt, doch es funktioniert tatsächlich!!! Und so wurde geschnippelt, geschält und gerührt... und bald hatten wir leckere Sandwiches auf dem Teller und eine hammermäßige Gemüse-Pasta-Pfanne aus dem Grill-Wok, für die mein Team zuständig war. 




Natürlich durfte auch das legendäre Beer-Can-Chicken nicht fehlen. Es gab also ständig was zu gucken und zu probieren, dazu viele Informationen und Tipps zum richtigen und stressfreien Grillen usw.





Nachdem die anderen Teams schließlich den Hauptgang und das Dessert fertig hatten, ging es zum gemütlichen Teil über. Dazu war drinnen am Kamin bereits eine riesige Tafel gedeckt, so dass wir mit der ganzen Truppe in netter Runde schlemmen und schwatzen konnten. 




Es gab Kartoffeln in Salzkruste mit Dip, gegrillte Salatherzen, Stücke von Rindersteak und Schweinebraten und zum krönenden Abschluss ein sensationell leckeres Aprikosen-Mandel-Dessert. Und alles, wirklich alles kam direkt vom Grill!!! Außer dem Dip und der Vanillesoße, ist ja wohl klar *lol*




Wir hatten mega Spaß, lecker gegessen und getrunken, viele Infos mitgenommen und nette Kontakte geknüpft... es war ein wunderschöner und rundum perfekter Abend. ABER... jetzt muss im Hause Sand and Shells natürlich bald ein neuer Grill her, so einer für Könner, mindestens zweiflammig... schließlich hat man Mann ja jetzt Diplom *lol*

Das Frollein genießt und schweigt *grins*


Freitag, 17. April 2015

auf regen folgt sonne

...und das ist auch gut so, ein Zuviel an verregneten Urlaubstagen kann sich nämlich ganz fix aufs Gemüt legen. Aber da bestand keine Gefahr, denn dafür war das Wetter auf Mallorca diesmal einfach viel zu wechselhaft. Und so folgte auf dicke Regenwolken prompt wieder herrlichster Sonnenschein.




Heute wird's jedoch ein wenig sparsam mit dem Text, Ihr Lieben... bin nämlich etwas in Zeitnot *puuuh* Posten und Kommentieren ist momentan eigentlich gar nicht drin, es steht gerade zu viel anderes an. Geht das eigentlich nur mir so???




Sollte vielleicht an meinem Zeitmanagement arbeiten. Im Job klappt das immer ganz wunderbar, nur die knappe Freizeit flutscht mir nur so durch die Finger. Doch jetzt lasse ich mal die Sonne-Wolken-Mix-Bilder sprechen, sonst verquassel ich mich am Ende doch wieder *grins*






Außerdem habe ich zwischendurch schon wieder eine kleine Reise gemacht... war aber bloß ein langes Wochenende... ganz spontan, wollte den Schampus zum Geburtstag halt diesmal woanders trinken *lol* Ich weiß meine Freizeit also eigentlich doch ganz gut zu nutzen.








Erinnert Ihr Euch noch an den Blick aus dem Fenster ins stürmische Grau aus dem ersten Teil meines Mallorca-Urlaubs? Zum Vergleich habe ich hier dann noch die Schönwetter-Variante für Euch:




Wolken, Regen, Sonne... ist doch eigentlich egal. Man muss halt das Beste daraus machen, ganz besonders im Urlaub. Denke schon, dass mir das auch ganz gut gelungen ist. Aber jetzt mal Themenwechsel, Ihr Lieben... denn die Grillsaison naht und dazu haben wir uns auf der Insel noch fix ein paar total geniale Anregungen geholt!!!




Ehrlich jetzt... für mich war dieser Anblick ja fast schon ein bissel unappetitlich *urrrg* Aber geschmeckt hat es dann einfach sensationell gut!!! Dazu demnächst mehr. Bis dahin habt es sonnig und fein!


Dienstag, 14. April 2015

wunschdenken

...und Wirklichkeit liegen manchmal doch arg weit auseinander. Habt Ihr so eine Erfahrung auch schon mal gemacht? Also, ich jedenfalls hatte ja so eine gewisse Erwartungshaltung, was meinen Kurztrip nach Mallorca betrifft, und das sah ungefähr so aus: ein sanftes Frühlingslüftchen streichelt das türkisfarbene Meer, ein Hauch von Zitronenduft liegt in der Luft, meine Füßchen kommen in Flip Flops daher und das Leben ist einfach nur wunderbar.


Wunschdenken auf einem Werbeplakat in Porto Colom


Huiii, da musste das Frollein die Erwartungen aber dann doch ganz geschwind ein ordentliches Stück runterschrauben! Na klar hatte ich vor der Abreise das Wetter gecheckt... aber WER bitteschön glaubt denn, dass diese Vorhersagen auch stimmen??? Die stimmen doch sonst auch nie!!! Na ja, fast nie jedenfalls...


die Realität beim Blick aus dem Fenster


Nur gut, dass es gegen Wetterfühligkeit ein Mittel gibt... nämlich Sangria *lol* Neee, so geht's dann natürlich doch nicht. Außerdem hat frau ja reichlich Sonne im Herzen und - tadaaaa - zwischen Sonnencreme und Flip Flops auch eine Regenjacke und wetterfeste Schuhe in den Koffer gepackt! Und so gab es dann doch noch reichlich Schönes auf dieser vielfältigen Insel zu entdecken.





Und mal ehrlich, Ihr Lieben... wer denkt bei solch traumhaften Fotomotiven noch an Regenwolken? So manches Städtchen schaut doch fast aus wie eine romantische Filmkulisse. Oder unser aller Lieblingsdekoladen *lach*













Apropos Lieblingsdekoladen... davon gibt es auf dieser abwechslungsreichen Insel natürlich auch einige zu entdecken. Hier und da hatte ich doch tatsächlich leichte Schnappatmung beim Anblick der hübschen Kleinigkeiten bekommen! Echt ärgerlich, dass ich wieder mal mit einem viiieeel zu kleinen Koffer auf Reisen war... ich sollte es doch besser wissen!!!






Da mir nun gerade mal wieder die Zeit durch die Fingerchen rinnt, werde ich Euch dann doch erst im nächsten Post zeigen können, dass der Wettergott schließlich ein Einsehen hatte und zwischen Wind und Regen auch ein paar Sonnenstrahlen zu mir geschickt hat.






Bis dahin adios und habt es fein!