Seiten

Sonntag, 31. August 2014

den stier bei den hörnern gepackt

...so könnte man mein aktuellstes Projekt wohl am besten beschreiben. Seit Jahren hängt die Cowboy-Trophäe nun schon bei uns an der Wand. Oft nimmt man sie gar nicht mehr wahr, sie ist halt einfach da. Aber als es mich letztens so in den Fingern gejuckt hat, mal wieder was mit meinen geliebten Kreidefarben zu machen, und dabei ~ rein zufällig ~ mein Blick auf die Stierhörner fiel, kam ganz fix eines zum anderen.




Fast wäre das Projekt an einer gut 10 cm langen Schraube samt Kippdübel gescheitert. Jedenfalls war es eine ziemliche Plackerei, bis ich das Ding dann endlich von der Wand hatte. Offensichtlich wollten wir damit verhindern, dass uns das Prachtstück geklaut wird. Puuuh, das hat mich einige Schweißtröpfchen gekostet! Aber der Rest war dann ein Kinderspiel... die geschmeidigen Kreidefarben haben sich toll verarbeiten lassen und bereits beim zweiten Anstrich perfekt und streifenfrei gedeckt. So macht das Arbeiten Spaß! Und über das Ergebnis war ich total happy!




Sieht doch jetzt aus wie Kunst, oder etwa nicht?! Auf jeden Fall passt es nun viel besser zum Beach House Look der restlichen Wohnung. Bei dieser Gelegenheit gewähre ich Euch mal einen kurzen Blick in unsere Diele. Am Stil und an den vorherrschenden Farben erkennt Ihr sicher gleich, dass hier ein Florida-Fan zu Hause ist... in diesem Fall sind es sogar zwei {grins} Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, den zuckrigen Sonnenuntergangsfarben der Wand in diesem Sommer ein Ende zu setzen... es sollte alles heller und {erwachsener} werden. Aber Schwarz-Weiß ist hier auch dann nicht zu erwarten, das wäre mir auf Dauer doch zu fad. Huch, hatte ich das mit der Renovierung überhaupt Mr. Sand schon erzählt?! Na ja, wie man sieht, hat's bislang eh noch nicht geklappt.




Hach, es kribbelt noch immer in den Fingern! Ich hab auch bereits ein neues Kreidefarben-Projekt ins Auge gefasst... da muss ich aber schon wieder was abschrauben... {hüstel}

Doch jetzt verabschieden wir uns erstmal vom August. Mir fällt das eigentlich gar nicht besonders schwer, denn ich freue mich total auf den September! Bei uns gab es die Woche sogar schon ein feines Kürbissüppchen. Und auf dem Balkon habe ich wunderschöne Gräser eingetopft. Schönes Spätsommerwetter hat man uns ab Wochenmitte auch versprochen... klingt doch einfach perfekt

Startet gut in den September, Ihr Lieben!


Donnerstag, 21. August 2014

barcelona

Lust auf einen virtuellen Citytrip, Ihr Lieben? Dann macht es Euch doch jetzt einfach mit einem Gläschen Rotwein oder einer feinen Tasse Tee bequem und schaut mal, was hier gleich aus dem Karton springt!




In einem Post bejubelt zu werden ist ja schön und gut {siehe hier}, aber hey... warum nicht mal über die Stränge schlagen und es ordentlich krachen lassen! Denn jünger werden wir ja schließlich auch nicht. Deshalb hatte ich mir diesmal zum Geburtstag von Mr. Sand was ganz Besonderes einfallen lassen ~ ein langes Wochenende in Barcelona, nur für uns Zwei!




Die Stadt ist wirklich meeeeega interessant, man kann unglaublich viel unternehmen und es gibt so viel zu sehen! Barcelona hat die zweitgrößte Altstadt Europas mit vielen lauschigen Plätzen, engen Gassen und alten Gebäuden. Natürlich jede Menge Kunst und Kultur. Dazu kommt noch diese phantastische Lage direkt am Meer... genialer geht's ja gar nicht!!! Doch ich höre jetzt lieber mal auf zu Schnattern und zeige Euch noch ein paar Eindrücke von der Schönen am Meer.











Und nicht zu vergessen das Kulinarische! Vor allem die große Auswahl an Tapas hatte es uns angetan, dazu noch ein, zwei Gläschen Sangria ~ einfach perfekt! Typisch Touristen halt, gelle {grins}




Ich denke mal, dass meine Geburtstagsüberraschung ziemlich gut angekommen ist. Und vielleicht haben meine Bilder Euch ebenfalls einen kleinen Eindruck von Barcelona verschaffen können. Oder seid Ihr sogar selbst schon mal dort gewesen und genauso begeistert wie ich?



Samstag, 16. August 2014

summer weeks


Der Sommer macht gerade ein Päuschen. Manche sagen sogar, dies seien bereits die letzten schönen Tage gewesen. Nun, wir werden sehen... jedenfalls verschafft mir das Sommerpäuschen mal wieder Zeit und Gelegenheit für einen kurzen Post.




Hatten wir bisher nicht herrliche Sommertage?! Jetzt bitte bloß kein Gemecker, Ihr Lieben... von wegen Affenhitze, Schweißattacken, Gewitterregen blablabla! Bleiben wir doch lieber mal bei den schönen Seiten dieser Jahreszeit! Und da freue ich mich gerade ganz besonders über meine prachtvolle Hortensie, die sogar noch schöner blüht als im letzten Jahr!




Zwischen all den wundervollen Sommerblühern halte ich mich besonders gerne auf und gerade so ein träger Sommernachmittag auf meinem Lieblingsplatz ist hier immer ein Genuss! Begrillt zu werden natürlich ebenfalls! Hier habe ich übrigens nochmal das Rezept für meinen Lieblingsdrink an lauen Sommerabenden aus 2013 für Euch ~ White Sangria, der passt auch in 2014 ganz gut {yummy}






Und natürlich sitze ich in meiner blogfreien Zeit nicht nur faul auf meiner Mini-Insel rum... hätte zwar nix dagegen, aber zwischendurch wollten dann doch ein paar kreative Ideen umgesetzt werden. So ist z.B. dieses hübsche Köfferchen entstanden, ein Geschenk für's Patenkind zum erfolgreich bestandenen Abitur. Die Reise geht dann später mal über den großen Teich... und Tantchen fliescht mit, DAS wird ein Spaß!





Außerdem wurde mit wenigen Handgriffen die Sommerdeko gepimpt. Auf einem kleinen Kunsthandwerkermarkt habe ich dazu diese afrikanischen Feuerperlen erstanden. Was denkt Ihr... hmmm, ob die wirklich was Besonderes sind? Hatte noch nie was von Feuerperlen gehört, aber sie sind wirklich sehr hübsch und ich wusste ja auch gleich, wozu ich sie gebrauchen könnte. Noch schnell ein paar Label in sommerlichem Türkis bestempelt, Perlchen aufgefädelt... fertig ist die sommerleichte Deko.




Also, ich glaube ganz fest, dass wir noch ein paar schöne Sommertage haben werden. Aber jetzt genießen wir erstmal das Wochenende!




Sonntag, 6. Juli 2014

island xs

Mein letzter Post hat nicht nur das Fernweh in mir geweckt, sondern mich auch auf eine geniale Idee gebracht! Ist mal keine tropische Insel in Sicht, dann bastelt frau sich eben eine!




Farbenprächtige Pflanzen, exotische Tiere, kleine Leuchtfeuer am Strand und Kokosduft... fertig ist mein Eiland im Miniformat. Ganz besonders glücklich bin ich dabei über mein neuestes Dekoobjekt, die kleine Schildkröte. Sie ist auf meiner Privatinsel das absolute Highlight.





Dazu noch ein wenig chillige Musik durch den Raum schweben lassen, während der Herzallerliebste uns einen fruchtigen Cocktail mixt und mir damit ein glückliches Lächeln auf's Gesicht zaubert. Das Leben meint es gut mit mir!





Genießt diesen herrlichen Sommersonntag und startet entspannt in die Woche!



Freitag, 27. Juni 2014

meeresrauschen

Eigentlich wäre es mal wieder an der Zeit für ein wenig Meeresrauschen... dringendst! Die Sehnsucht bei mir ist jedenfalls schon arg groß {seufz} Doch da Urlaub momentan einfach nicht drin ist, bleibt mir {mal wieder} nur wegträumen. 




Ein wenig Inselleben in Bildern kann bei akuten Fernwehanfällen ganz hilfreich sein. Meistens jedenfalls. Manchmal komme ich dabei aber in so eine Stimmung, in der ich auf der Stelle meine Koffer packen könnte. Nix! Wie! Weg!




Und manchmal bekomme ich sogar echt Panik, wenn ich daran denke, dass ich dieses traumhafte Fleckchen Erde vielleicht niemals wiedersehen werde... Könnt Ihr Euch das vorstellen?! Kennt Ihr so etwas auch?!




Ich brauche mir da aber eigentlich gar keine Sorgen machen, denn dieses kleine Paradies hat sich einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen erobert. Es ist immer da. Ich bin immer dort. Jederzeit, wann immer ich möchte. Ich brauche nur die Augen zu schließen und schon geht die Reise los...





Wie schön, dass Ihr mich auf meiner kleinen Traumreise begleitet habt... Auf bald mal wieder, Ihr Lieben!


Montag, 23. Juni 2014

color your summer

Sommerzeit ist für mich auch immer die Zeit der fröhlichen Farben! Eintauchen in zarte Pastels. Strahlende Sommerkombis in Lemon und Türkis. Aquatöne, die uns in Urlaubsstimmung versetzen. Und die allerallerfröhlichste Sommerfarbe überhaupt: PINK!





Komisch, dass ich früher an dieser Farbe überhaupt keinen Gefallen fand. Iiiigitt... das war ja voll was für Määäädchen und Puppenmuttis!!! Da sträubte sich doch gleich der kleine Lausbub in mir. Lang ist's her... und mittlerweile habe ich gegen {etwas} Pink wirklich nix einzuwenden.





Diese Sommerfarben sind Lebensfreude pur und zaubern mir sofort ein Lächeln ins Gesicht! Kein Gedanke an naßkalte Herbsttage und graue... STOOOHOPPP!!! Was'n hier los?! Jetzt hätte ich mich doch fast in die dunkle Jahreszeit vergaloppiert... tztztz. Dabei fängt der Sommer doch gerade erst richtig an!




 
Welche Farben versetzen Euch denn in fröhliche Stimmung? Habt Ihr auch einen sommerlichen Farbfavoriten?





Donnerstag, 19. Juni 2014

summer in the city

Eigentlich sind Ruhe und Entspannung in meiner freien Zeit ja mehr mein Ding, aber an Pfingsten habe ich zur Abwechslung mal Großstadtluft geschnuppert. Und hey... es ist mir erstaunlich gut bekommen, völlig ohne Nebenwirkungen! Na ja, der Geldbeutel hat ein wenig gelitten, aber das ist eine andere Geschichte {harhar} Ich habe mich total lebendig gefühlt, neugierig und entdeckungslustig! Ach ja, und Weltrekordhalter bin ich dabei auch noch geworden. Aber jetzt erstmal ein paar Eindrücke:




Das Pfingstwetterchen war perfekt für einen Citytrip. Draußen fanden sich überall gemütliche Plätzchen für eine kurze Pause. Besonders schön, wenn man dabei einen Blick auf die Spree genießen kann.







Ist unsere Hauptstadt nicht toll?! Ich finde Berlin immer wieder großartig und war nun schon ein paar Mal dort. Langweilig wird's nie und unsere kleinen Traditionen haben wir mittlerweile auch, so gibt's als erstes mal ne feine Currywurst mit einem Gläschen Prosecco. Anschließend wird die Stadt erobert... der Kudamm natürlich, die Museumsinsel, Hackesche Höfe, das Spreeufer... Möglichkeiten gibt es viele, reichlich schöne Ecken auch!




Unser Hotel lag diesmal im Bezirk Charlottenburg... total geniale Lage, wie sich herausgestellt hat! Gleich um die Ecke der Kurfürstendamm mit endlosen Gelegenheiten zum Bummeln, Shoppen, Leute gucken. Außerdem hatten wir nur wenige Schritte bis zur Bahnstation Savigny Platz, von hier aus erreicht man ganz bequem auch entlegenere Ecken der Stadt.




Die Auswahl an Restaurants, kleinen Bars und Cafés ist in Charlottenburg wirklich toll! Abends sind wir immer nochmal um die Häuser gezogen... an diesem sommerlich warmen Pfingstwochenende konnte man bis weit nach Mitternacht draußen sitzen und bei leckeren Tapas oder einem kühlen Aperol Sprizz das Leben genießen. Wenn Ihr wie ich Alt-Berliner Kneipen mögt, hätte ich da noch einen ganz besonderen Tipp für Euch:




Aber bringt ordentlich Appetit mit, die Portionen sind riiieeesig!!!




Zum Schluss noch kurz die Sache mit dem Weltrekord... jaaaa, ich war dabei!!! Und das, obwohl ich solche Menschenansammlungen ja immer ganz gruselig finde {iiihhh} Aber es ging halt um Mario und da mache ich schon mal ne Ausnahme. 




Erfreulicherweise war alles bestens organisiert, so gab es nur das übliche Gedränge vor dem Einlass, ansonsten fand ich es gar nicht so arg von der 800 m langen Schlange vor der Damentoilette mal abgesehen. Das Olympiastadion ist schon sehr beeindruckend... ganz besonders, wenn 57.000 Menschen eine La-Ola-Welle nach der anderen duch die vollbesetzten Reihen fliegen lassen. Bereits das Vorprogramm war genial... u.a. die verrückten Jungs von Madcon, Natascha Bedingfield mit ihrer starken Stimme, die Ehrlich Brothers. Und in der Pause sorgte DJ Bobo für Stimmung. Doch natürlich waren alle nur wegen Mario hier, ist ja wohl klar! Und der war super drauf, hatte ja sozusagen auch ein Heimspiel. Wieso wurde der eigentlich mal zum peinlichsten Berliner gewählt {grübel} Also, ich jedenfalls habe wieder Tränen gelacht...




Unser verlängertes Sommerwochenende in der Stadt hätte schöner nicht sein können! Nachdem wir wieder zu Hause waren, kam es mir allerdings vor, als ob wir in der tiefsten Provinz leben... hier bei uns ist ja mal so gar nix los! Mensch Berlin, wat haste bloß mit mir anjestellt?!




Mittlerweile hat sich in meinem Köpfchen aber wieder alles an Ort und Stelle gerückt. Das ist auch gut so, denn hier Daheim lässt es sich ganz prima leben... und reichlich schöne Ecken gibt es auch bei uns. Eine davon suche ich mir jetzt und lass es mir gut gehen! Habt es schön und bis auf bald mal wieder!